Am letzten Sonntag feierte Thomas Höwekenmeier vom SV Hullern 68 mit seiner Teilnahme bei den Cyclassics sein 10-jähriges Jubiläum in Hamburg.

Begleitet wurde er von seinen Vereinskollegen Heike und Matthias Rockahr und Markus Kösters.

Während Heike Rockahr sich im Vorfeld um die Organisation der Reise und um Unterkunft und Verpflegung vor Ort gekümmert hatte, nahmen sich Markus und Matthias zusammen mit Thomas die 100 km Runde in Hamburgs Nordosten vor.

Nachdem am Samstag bei der Akkreditierung und Abholung der Starterbeutel klar war, dass die drei aus dem Startblock E starten würden, war die Vorfreude schon groß.

Am Sonntagmorgen ging es dann um 8:25 Uhr pünktlich auf die Strecke. Das Feld hielt sich nicht lange mit Einrollen auf, es wurde auf den ersten Kilometern direkt ein hohes Tempo angeschlagen. Markus und Matthias konnten das Tempo gut mitgehen, während sich Thomas als Langsamstarter sehr zusammennehmen musste, um die Gruppe zu halten. Nach etwa 10 Kilometern hatte sich das Feld gefunden und die drei fuhren mit hoher Geschwindigkeit in ihrer Gruppe mit.

Zum Glück blieb der Himmel in den ersten 1,5 Stunden bedeckt und die Sonne konnte die Luft noch nicht so stark aufheizen. So war es ein Vergnügen, sich auf der von vielen Zuschauern gesäumten Strecke auszutoben. Die Stimmung an der Strecke und auch bei den Teilnehmern war super und wurde nur noch von dem Stimmungsorkan auf der Zielgeraden an der Mönckebergstrasse getoppt.

Schon während des Rennens wurde klar, dass es diesmal zu Bestleistungen im Ziel reichen würde, da sich das Stundenmittel über 38 km/h eingependelt hatte.

Markus konnte sich ungefähr 20 Kilometer vor dem Ziel einer schnelleren Gruppe anschließen und erreichte das Ziel nach 2 Stunden 35 Minuten und 24 Sekunden mit einem Schnitt von 39,31 km/h auf Platz 817.

Thomas und Matthias blieben in ihrer Gruppe und fuhren so auch über den Jungfernstieg, wo sich Heike Rockahr platziert hatte und ihnen zujubelte. Kurz danach machte sich am Rad von Thomas ein schleichender Plattfuß am Hinterrad bemerkbar und er musste sein Tempo deutlich reduzieren.
Er passierte die Ziellinie nach 2 Stunden 40 Minuten und 27 Sekunden mit einem Stundenmittel von
38,07 km/h und platzierte sich auf Position 1460 der Ergebnisliste.
Nach seiner zehnten Teilnahme ist er nun Mitglied im sogenannten CYCLUB.

Durch das kleine Missgeschick von Thomas hatte Matthias auf den letzten Kilometern nochmal aufschließen können, passierte Thomas circa 1500 Meter vor dem Ziel und durchfuhr den Zielbogen nach 2 Stunden 39 Minuten und 44 Sekunden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von
38,24 km/h belegte er Platz 1372.

Nach dem Rennen zeigten sich die drei Athleten des SV Hullern 68 überaus zufrieden mit ihrem Rennen. Sie feierten ihre persönlichen Bestleistungen mit einem alkoholfreien Bier und einem Stück Kuchen und verabredeten sich schon mal für die Cyclassics 2020.

Go to Top
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework